58
Wirtschaftsausschuss 4

Controlling und innerbetriebliches Rechnungswesen

Fehlentwicklungen rechtzeitig erkennen, Alternativen entwickeln

Das innerbetriebliche Rechnungswesen ist konkreter und aktueller als der Jahresabschluss, meist sogar abteilungs- und produktbezogen und damit für BR, GBR und Wirtschaftsausschuss sehr hilfreich. Das Controlling überprüft die Umsetzung der Unternehmensplanung in die Praxis, um bei Planabweichungen gegenzusteuern.
Nach dem Seminar kannst du mit Arbeitgeber und Controller auf Augenhöhe kommunizieren, denn du kennst die Fachbegriffe und Berechnungsmethoden. So bist du auch in der Lage, qualifizierte Alternativvorschläge zur Unternehmenspolitik zu machen, z. B. „Qualifizieren und neue Produkte statt Personalabbau“.
  • Innerbetriebliche Kostenrechnung als Basis des Controlling
    • Kostenartenrechnung: Fixkosten und variable Kosten
    • Kostenstellenrechnung und die Ermittlung von Gemeinkosten und Zuschlagssätzen
    • Vollkostenrechnung und Preiskalkulation
    • Kostenträgerrechnung und Kalkulationsrechnung
    • Deckungsbeitragsrechnung, Break Even, Gewinnmaximierungsstrategien
  • Controlling - Methoden zur Planüberwachung
    • Potentialanalyse, Produktlebenszyklus, Portfolioanalyse
    • GAP-Analyse und Frühwarnindikatoren
    • Kennzahlenanalyse zu Finanzplan, Liquidität, Cash Flow und Rentabilität
    • Investitionsrechnungen und Break-Even-Analyse
    • Kostenmanagement und Kostensenkungsinstrumente
    • Prozesskostenrechnung, Benchmarking und Balanced Scorecard
  • Übungen zur Kostenrechnung und Konsequenzen für die Arbeit des Wirtschaftsausschusses und des Betriebsrats
    • Entwicklung von Alternativvorschlägen wie Qualifizieren und Kurzarbeit statt Entlassen, neue Produkte/Dienstleistungen oder Verschlankung der Produktpalette
  • Übungen zur Berechnung von Controlling-Kennzahlen
    • wie Pro-Kopf-Leistung, Produktivität, Umsatz pro Mitarbeiter, Personalkostenentwicklung
  • Konsequenzen für die Arbeit des Wirtschaftsausschusses und Strategien des Betriebsrats, z. B. Weiterbildung der Beschäftigten, Materialkostenersparnis statt Personalabbau
Empfohlene Teilnahmevoraussetzung
Wirtschaftsausschuss 1 und Wirtschaftsausschuss 2.
Seminartyp
Spezialseminar
Dozent
Paul Köhler-Schumann, Diplom-Volkswirt
Seminargebühr ab 1.190,00 €
1. Teilnehmer: 1.390,00 €
2. Teilnehmer: 1.290,00 €
3. Teilnehmer: 1.190,00 €
Alle Preise zzgl. MwSt. und Hotelkosten

Unser Tipp:
Als Team lässt sich jede Aufgabe gleich viel einfacher bewältigen, das Erlernte und die Strategie, die wir gemeinsam im Seminar entwickeln, noch leichter in die Praxis umsetzen. Dabei helfen euch unsere attraktiven Staffelpreise.