Wirtschaftsausschuss und Aufsichtsrat

Der Wirtschaftsausschuss ist ein besonderes Gremium im Betriebsverfassungsgesetz: Er hat die Aufgabe, wirtschaftliche Angelegenheiten mit dem Unternehmer zu beraten und den Betriebsrat darüber zu unterrichten. Die Mitglieder des Wirtschaftsausschusses benötigen zur Erledigung ihrer Aufgaben nicht nur spezielle rechtliche, sondern auch umfassende betriebswirtschaftliche Fähigkeiten und Kenntnisse. Obwohl dem Wirtschaftsausschuss nur Informations- und Beratungsrechte zustehen, kann er durch seine qualifizierte Argumentation gemeinsam mit dem Betriebsrat großen Einfluss nehmen, sowohl auf die Standortsicherung, als auch auf die innovative Weiterentwicklung des Unternehmens. Auch der Aufsichtsrat nimmt als das wichtigste Kontrollgremium bei Kapitalgesellschaften und Organisationen eine bedeutende Beratungsfunktion wahr. Mitbestimmung im Aufsichtsrat bedeutet, aktiv die Unternehmenszukunft auch im Interesse der Beschäftigten mitzugestalten. Das setzt sowohl fundierte juristische, als auch betriebswirtschaftliche Kenntnisse voraus.

Seminare:



AUFBAU DER SEMINARREIHE