49
Perfekter Einstieg leicht gemacht

Neu im Aufsichtsrat: Von Anfang an qualifiziert und selbstbewusst dabei

Rechtliche und wirtschaftliche Grundlagen

Überwachung der Geschäftsführung, Verabschiedung des Wirtschaftsplans oder Prüfung des Jahresabschlusses - der Aufsichtsrat nimmt als das wichtigste Kontrollgremium bei Kapitalgesellschaften auch eine bedeutende Beratungsfunktion wahr. Mitbestimmung im Aufsichtsrat bedeutet, aktiv die Unternehmenszukunft auch im Interesse der Beschäftigten mitzugestalten.
Nach dem Seminar weißt du nicht nur, welche Rechte, Pflichten und Aufgaben du hast, sondern hast auch praxistaugliche betriebswirtschaftliche Kenntnisse.
  • Grundlagen der Unternehmensmitbestimmung in Aufsichtsräten
    • nach dem Mitbestimmungsgesetz 1976 (MitbestG), Montanmitbestimmungsgesetz 1951 (MontanMitbestG) und dem Drittelbeteiligungsgesetz (DrittelbG)
    • Zusammensetzung des Aufsichtsrats, Bestellung der Vorsitzenden und der Ausschüsse
    • Grundsätze der Aufsichtsratsarbeit und der Kooperationsgedanke
    • Rolle und Aufgaben des Arbeitsdirektors
  • Aufgaben und Rechte des Aufsichtsrats und seiner einzelnen Mitglieder
    • nach dem MitbestG, dem DrittelbG, dem AktG, dem GmbHG, dem Corporate Governance Kodex
    • der Satzung der Gesellschaft und der Geschäftsordnung des Aufsichtsrats
    • Überwachung und Beratung der Geschäftsführung
    • Bestellung und Abberufung von Geschäftsführern und Vorstandsmitgliedern
    • Abschluss und Auflösung von Anstellungsverträgen, Verfahrensfragen
    • Die Aufsichtsratssitzung: Beschlüsse, Geschäftsordnung, Niederschriften
  • Die Rolle der Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat
    • Informations- und Beteiligungsrechte der Arbeitnehmervertreter
    • Berichtspflicht des Aufsichtsratsvorsitzenden und Verschwiegenheitspflicht der Aufsichtsratsmitglieder
    • Aufgaben der Arbeitnehmervertreter im Spannungsfeld der Interessen
    • Zusammenarbeit mit Betriebsrat, GBR, KBR und Wirtschaftsausschuss
    • Grundlagen der Haftung von Aufsichtsratsmitgliedern
    • Die „Business Judgement Rule“ und Konsequenzen für Arbeitnehmervertreter
    • Schutz vor Benachteiligung und Behinderungsverbot, Vergütung und Aufwendungsersatz
  • Wirtschaftliche Unternehmensentscheidungen und Aufsichtsrat
    • Strategische Unternehmensplanung und Instrumente zur Beurteilung der Unternehmenspolitik
    • Jahresabschluss mit Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung, Lagebericht, Gewinnverwendungsrechnung und Anhang nach HGB Teil 3
    • Der Wirtschaftsprüferbericht - eine sehr gute, informative und verständliche Informationsquelle
    • Risikomanagement mit Risikofrüherkennung und Risikoabwehr
    • Möglichkeiten der Einflussnahme von Arbeitnehmervertretern auf innovative Unternehmenspolitik
SEMINARTYP
Spezialseminar
DOZENTEN
Paul Köhler-Schumann, Diplom-Volkswirt
Jürgen Ratayczak, Rechtsanwalt
SEMINARGEBÜHR
AB 1.190,00 €
Neue Kollegenrabatte durch Staffelpreise.
Als Team lässt sich jede Aufgabe gleich viel einfacher bewältigen, das Erlernte und die Strategie, die wir gemeinsam im Seminar entwickeln, noch leichter in die Praxis umsetzen. Dabei helfen euch ab sofort unsere attraktiven neuen Staffelpreise:

1. Teilnehmer: 1.390,00 €
2. Teilnehmer: 1.290,00 €
3. Teilnehmer: 1.190,00 €

Alle Preise zzgl. MwSt. und Hotelkosten.