34
Arbeits- und Gesundheitsschutz 2

Mit Gefährdungsbeurteilungen Belastungen abbauen

Arbeitsverdichtung bekämpfen, Gesundheit erhalten

Das Arbeitsschutzgesetz verpflichtet Arbeitgeber, an allen Arbeitsplätzen Gefährdungsanalysen durchzuführen mit dem Ziel, präventiv Maßnahmen des Arbeitsschutzes zu ergreifen und so Belastungen für die Arbeitnehmer zu vermeiden oder zu reduzieren.
Nach diesem Seminar kannst du kompetent und aktiv bei der Umsetzung der Gefährdungsanalysen in die Praxis mitwirken und damit die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten kontinuierlich nachhaltig verbessern.
  • Ziele von Arbeitsplatzanalysen und Gefährdungsbeurteilungen
    • Kontinuierliche Verbesserung der Arbeitsbedingungen
    • Prävention nach dem Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) und Aufgaben des Betriebsrats nach § 87 Abs. 1 Nr. 7 BetrVG
    • Psychische Belastungen erfassen und reduzieren
  • Methoden und Vorgehensweisen bei der Gefährdungsbeurteilung, z. B.
    • Messungen und Befragungen, Arbeitshilfen und PC-Programme für Gefährdungsbeurteilungen
    • auf Gefährdungsanalysen spezialisierte externe Institute - Kriterien zu ihrer Bewertung aus Arbeitnehmer- und Betriebsratssicht
    • Betriebsbegehungen und Dokumentation von Gefährdungsbeurteilungen
    • Einbeziehung der Beschäftigten nach ArbSchG, BetrVG und § 8 BGV A 1
    • Der Arbeitsschutzausschuss (ASA) und seine besondere Bedeutung bei Gefährdungsbeurteilungen
  • Die Zusammenarbeit mit betrieblichen und überbetrieblichen Stellen
    • Betriebsarzt, Berufsgenossenschaft, Amt für Arbeits- und Umweltschutz bei der Gefährdungsbeurteilung effektiv organisieren
  • Vorbeugender und nachhaltiger Gesundheitsschutz mit § 90 BetrVG im Vorfeld betrieblicher Veränderungen
  • Weitere Rechtsgrundlagen und Rechte des Betriebsrats z. B.
    • Gefahrstoffe nach der GefStoffV - Arbeitgeberpflichten vor dem Einsatz
    • Die Lastenhandhabungsverordnung - Rechte des Betriebsrats
    • Lärmquellen am Arbeitsplatz, die Lärm- und Vibrationsverordnung und Rechte des Betriebsrats
    • Persönliche Schutzausrüstungen - Einsatz nach der PSA-Benutzungsverordnung
    • Bildschirmarbeitsplätze - ergonomische Gestaltung nach der neuen Arbeitsstättenverordnung
  • Eckpunkte von Betriebsvereinbarungen zu Gefährdungsbeurteilungen und zur Beteiligung des Betriebsrats
TEILNAHMEEMPFEHLUNG
Die Seminare Arbeits- und Gesundheitsschutz 1 und Arbeits- und Gesundheitsschutz 2 sollten als Grundlage vor allen weiterführenden Seminaren aus diesem Bereich besucht werden.
SEMINARTYP
Grundlagenseminar Seminar für Schwerbehindertenvertreter
DOZENT
Godehard Baule, Arbeits- und Organisationspsychologe
SEMINARGEBÜHR
AB 1.090,00 €
Neue Kollegenrabatte durch Staffelpreise.
Als Team lässt sich jede Aufgabe gleich viel einfacher bewältigen, das Erlernte und die Strategie, die wir gemeinsam im Seminar entwickeln, noch leichter in die Praxis umsetzen. Dabei helfen euch ab sofort unsere attraktiven neuen Staffelpreise:

1. Teilnehmer: 1.290,00 €
2. Teilnehmer: 1.190,00 €
3. Teilnehmer: 1.090,00 €

Alle Preise zzgl. MwSt. und Hotelkosten.