Seminar-Nr.
22
Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) und Krankenrückkehrgespräche
Krankheitsbedingte Kündigungen vermeiden, gesunde Arbeitsbedingungen schaffen
Mit dem BEM längere Arbeitsunfähigkeit überwinden und den Arbeitsplatz dauerhaft erhalten - im Seminar erfährst du auch, wie du durch präventiv gestaltete Betriebsvereinbarungen und umfassende Informationen die Zweifel, Sorgen und Ängste der Beschäftigten abbauen kannst.
  • Das betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) nach § 84 Abs. 2 SGB IX:
    • Definition und Ziele, Voraussetzungen
    • Beteiligte, Phasen und Verfahrensabläufe
    • Ursachen betrieblicher Fehlzeiten, verminderter Erwerbsfähigkeit; Abwesenheitsgründe
    • Beteiligungsrechte des Betriebsrats und der Schwerbehindertenvertretung
    • Die Zusammenarbeit optimal organisieren: von Arbeitnehmern, Betriebsrat, Schwerbehindertenvertretern und Arbeitgeber mit dem Werks- oder Betriebsarzt, dem Integrationsamt und den Rehabilitationsträgern
    • Arbeitsplatzsicherung für Langzeiterkrankte, behinderte Menschen und Schwerbehinderte - betriebliche Maßnahmen und Fördermöglichkeiten externer Rehabilitationsträger
    • Datenschutz beim betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM)
    • Betriebsvereinbarungen zum Betrieblichen Eingliederungsmanagement
  • Krankenrückkehrgespräche:
    • Modelle, Phasen, Teilnehmer und Ziele von Krankenrückkehrgesprächen
    • Chancen und Risiken, Abgrenzung zum BEM
    • Rechte des Arbeitnehmers bei Krankenrückkehrgesprächen
    • Beteiligungsrechte des Betriebsrats bei Krankenrückkehrgesprächen und anderen Maßnahmen des Fehlzeitenmanagements
    • Zulässige und unzulässige Fragen: rechtliche Grundlagen, Rechtsprechung
Empfohlene Teilnahmevoraussetzung: Kenntnisse im Betriebsverfassungsrecht.
Seminartyp: Spezialseminar
Seminar auch für Schwerbehindertenvertreter
Termin: Mo. - Fr., 03. - 07. September 2018, Travemünde (Ostsee)
Dozent: Belinda Boese, Magistra der Politologie, Profis-Institutsleitung
Seminargebühr: € 1.195,00 zzgl. MwSt. und Hotelkosten
Facebook: