Trotz

Abstand

geschlossen

bleiben.

Seminare besuchen in Zeiten von Corona -

so sicher und so unbeschwert wie möglich.

Das ist seit Beginn der Corona-Pandemie unser Anspruch und unser Versprechen an alle Teilnehmer*innen. Wir wollen, dass sich in unseren Seminarwochen alle wohl fühlen.

Mit den Änderungen im Infektionsschutzgesetz Anfang April sind die meisten Corona-Schutzmaßnahmen weggefallen. Die Pandemie ist damit aber – leider – noch nicht vorbei. Deshalb legen wir auch weiterhin großen Wert auf die Einhaltung allgemeiner Hygienestandards und unseres bewährten Corona-Schutzkonzepts.

Unser Profis Corona-Schutzkonzept

für einen sicheren Seminarbesuch:

Verantwortung und Rücksicht – Jetzt kommt es auf jede*n Einzelne*n von uns an! Deshalb haben wir einige Bitten an dich und sagen schon jetzt: Vielen Dank, dass du mitmachst!

Vor deiner Anreise zum Seminar

Auch wenn keine Testpflicht mehr besteht: Bitte lass dich testen, bevor es losgeht – entweder bei deinem Arbeitgeber oder in einer der kostenfreien Test-Stationen. 15 Minuten für zusätzliche Sicherheit für dich, deine Seminarkolleg*innen, unsere Dozent*innen und die Mitarbeiter*innen im Hotel! Einen schriftlichen negativen Testnachweis brauchen wir nicht – wir vertrauen auf dich!

Du leidest vor deiner Anreise an Krankheits- oder Erkältungssymptomen?
Es gibt Corona-Verdachtsfälle in deinem beruflichen oder privaten Umfeld?
Bitte lass es mit Rücksicht auf die eigene Gesundheit und die Gesundheit anderer abklären, informier ́ uns darüber und bleib im Zweifel der Veranstaltung fern.

Während der Seminarwoche

Mögliche Infektionen frühzeitig erkennen, eine Verbreitung vermeiden: Deshalb bieten wir allen Teilnehmer*innen direkt ab Seminarbeginn vom Paul-Ehrlich-Institut zertifizierte, einfach anwendbare Corona-Selbsttests an. Natürlich gratis und freiwillig!

Auf jedem Platz liegen FFP2-Masken und ein Hand-Desinfektionsmittel bereit – beides natürlich kostenfrei! Eine generelle Maskenpflicht gibt es – mit wenigen Ausnahmen – nicht mehr. Überall dort, wo sich ein Abstand nicht einhalten lässt, es eng wird oder eine ausreichende Belüftung nicht möglich ist, sind Masken aber nach wie vor eine sehr wirkungsvolle Maßnahme, um sich und andere zu schützen. In regionalen „Hotspots“ (Gebiete, in denen die „konkrete Gefahr einer sich dynamisch ausbreitenden Infektionslage besteht“) sind laut Gesetz strengere Auflagen erlaubt. Auch einzelne Hotels können aufgrund ihres Hausrechts darauf bestehen. In diesem Fall informieren wir dich selbstverständlich im Vorfeld!

Wir stellen sicher, dass die Seminarräume ausreichend groß sind, um genügend Abstand zu gewährleisten. Regelmäßiges und gründliches Lüften reduziert das Risiko einer Ansteckung. Belüftungsanlagen in unseren Tagungshotels müssen den strikten technischen Vorgaben der Empfehlungen der Bundesregierung für infektionsschutzgerechtes Lüften genügen. In unseren Seminaren nutzen wir außerdem CO2-Warngeräte des Testsiegers der Stiftung Warentest. Diese messen kontinuierlich den CO2-Gehalt im Raum und warnen, wenn bestimmte Grenzwerte erreicht sind. So wissen wir immer ganz genau, wann und wie lange gelüftet werden muss.

Natürlich behalten wir wie bisher das Infektionsgeschehen im Blick und passen unser Hygiene- konzept laufend an die jeweils gültigen Schutzverordnungen und Handlungsempfehlungen an.

Du hast weitere Fragen oder Bedenken?

Ruf uns gerne an: 05231 962981.