18
Den Spagat zwischen Sorgearbeit und Beruf meistern

Vereinbarkeit von Familie und Beruf verbessern

Die neue Brückenteilzeit, das neue Elterngeld

Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen ist auch heute noch ein kräftezehrender Spagat - nicht nur für Alleinerziehende. Dabei zahlen sich familienfreundliche Arbeitsbedingungen auch für den Betrieb aus: durch mehr Mitarbeiterzufriedenheit und steigende Produktivität und - in Zeiten des Fachkräftemangels - auch als Wettbewerbsvorteil.
In diesem Seminar lernst du die rechtlichen Rahmenbedingungen und konkrete Handlungsinstrumente des Betriebsrats für mehr gelebte Familienfreundlichkeit im Betrieb kennen.
  • Formen familiengerechter Arbeitszeiten
    • Rechtliche Möglichkeiten nach dem Arbeitszeitgesetz
    • Flexible Teilzeit-Modelle und Arbeitsformen, u. a. Job-Sharing, Home Office, Telearbeit etc.
    • Mitbestimmung des Betriebsrats, Gestaltung von Betriebsvereinbarungen
  • Die neue Brückenteilzeit - leichtere Rückkehr zur Vollzeit?
    • Voraussetzungen für den Anspruch auf befristete Teilzeit - Unternehmensgröße, Dauer des Beschäftigungsverhältnisses, Sperrfristen
    • Ablehnungsgründe des Arbeitgebers, rechtliche Durchsetzung des Anspruchs
    • Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats bei der befristeten Verringerung der Arbeitszeit
  • Das neue Mutterschutzgesetz
    • geschützter Personenkreis, Anzeigepflicht, Kündigungsschutz, Beschäftigungsverbot und Arbeitgeberpflichten zum Arbeitsschutz
  • Elterngeld Plus - Aufgaben des Betriebsrats
    • Rechtsgrundlagen: Anspruchsvoraussetzungen, Bezugsdauer, Anrechnung von Zuverdienst
    • Gestaltungsmöglichkeiten, Splittingmodelle, Kündigungsschutz und Gleichbehandlung
  • Freistellung nach dem Elternzeitgesetz - Mitwirkungsrechte des Betriebsrats
    • Rechtsgrundlagen: Antragsfristen, Vertretungsregelungen, Aufteilung auf beide Elternteile
    • Vorzeitige Beendigung bzw. Verlängerung der Elternzeit
    • Formen der Teilzeitarbeit: Rechtsansprüche nach dem Teilzeit- und Befristungsgesetz und dem Elternzeitgesetz
  • Weitere Rechte für Mütter und Eltern
    • Arbeitsbefreiung zur Betreuung kranker Kinder nach dem BGB und dem Sozialgesetzbuch
    • Wiedereinstieg nach Elternzeit und Pflegezeit: Betriebsvereinbarungen zu Qualifizierung und betrieblicher Weiterbildung, Benachteiligung verhindern
    • Der Gleichbehandlungsgrundsatz insbesondere bei Entgelt und Karriere nach der Familienpause - Rechte des Betriebsrats nach §§ 80 Abs. 1 Nr. 2, 2a, 2b und Abs. 2 BetrVG
  • Kinderbetreuung und Betriebskindergarten: Das Initiativrecht des Betriebsrats
  • Freistellungen nach dem Pflegezeitgesetz: Voraussetzungen, Beteiligungsrechte des Betriebsrats
  • Rentenfragen für Arbeitnehmerinnen nach dem SGB, u. a. die neue Mütter-Rente
  • Hinterbliebenenrente und Versorgungsausgleich nach dem SGB
Empfohlene Teilnahmevoraussetzung
Kenntnisse im Betriebsverfassungsrecht.
Seminartyp
Coronaseminar Grundlagenseminar Seminar für Schwerbehindertenvertreter
Dozent
Thomas Mammitzsch, Fachanwalt für Arbeitsrecht
Seminargebühr ab 1.290,00 €
1. Teilnehmer: 1.390,00 €
2. Teilnehmer: 1.340,00 €
3. Teilnehmer: 1.290,00 €
Alle Preise zzgl. MwSt. und Hotelkosten

Unser Tipp:
Als Team lässt sich jede Aufgabe gleich viel einfacher bewältigen, das Erlernte und die Strategie, die wir gemeinsam im Seminar entwickeln, noch leichter in die Praxis umsetzen. Dabei helfen euch unsere attraktiven Staffelpreise.