43
Endlich raus aus dem Druck

Stress und psychische Belastungen am Arbeitsplatz abbauen

Wie Betriebsräte mit § 5 ArbSchG Arbeitsbedingungen systematisch verbessern

Arbeitsverdichtung, Zeit- und Leistungsdruck, unklare Zuständigkeiten und fehlende Handlungsspielräume führen zu immer mehr psychischen Fehlbelastungen und stellen ein hohes Gesundheitsrisiko dar.
Dieses Seminar hilft dir eines der drängendsten Arbeitsschutzprobleme wirksam zu lösen. Nach dem Seminar weißt du, wie du u. a. mit Hilfe der Gefährdungsbeurteilung die Arbeitsbedingungen im Betrieb nachhaltig verbessern, stressbedingte Belastungen reduzieren und so Folgeerkrankungen vermeiden helfen kannst.
  • Arbeitswissenschaftliche Definitionen und Erkenntnisse
    • Das arbeitswissenschaftliche Belastungs- und Beanspruchungskonzept
  • Psychische Belastungen
    • Definition nach DIN/EN ISO 1075, 1 - 3: Ursachen, Merkmale und Folgen
    • Zusammenhang zwischen psychischen und körperlichen Beschwerden
    • Möglichkeiten der Reduzierung und des Abbaus psychischer Belastungen - wissenschaftliche Untersuchungsergebnisse
  • Der Stress-Begriff
    • Definition, Theorien, Persönlichkeitselemente
    • Stressauslöser am Arbeitsplatz u. a. Arbeitsverdichtung, Zeitdruck, unklare Zuständigkeiten, fehlende Handlungsspielräume
    • Methoden und Instrumente zur Erfassung psychischer Belastungen - Auswahlkriterien und Einbindung der Arbeitnehmer
  • Burn-Out
    • Definition, Erscheinungsformen, arbeitswissenschaftliche Erkenntnisse
    • Tipps und Hilfen zum Umgang mit Betroffenen, persönliche und fachliche Grenzen
  • Pflichten des Arbeitgebers
    • nach dem Arbeitssicherheitsgesetz
    • nach dem Arbeitsschutzgesetz und seinen Verordnungen
  • Strategien und Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrats zum Abbau von Stress, zur Verbesserung von Arbeitsbedingungen und zur Vermeidung psychischer Belastungen
    • Gefährdungsbeurteilungen zur Erfassung psychischer Belastungen nach § 5 Arbeitsschutzgesetz und der neuen Arbeitsstättenverordnung - systematische Umsetzung
    • Mitbestimmung des Betriebsrats nach §§ 87 und 91 BetrVG, insbesondere bei der Prävention
    • Das Beschwerderecht der Arbeitnehmer nach §§ 84 und 85 BetrVG und Überlastungsanzeige
    • Schritt für Schritt: Entwicklung eines betrieblichen Handlungskonzeptes für gesunde Arbeit
    • Strategien zur Einbeziehung der Arbeitnehmer in vorbeugende Aktivitäten des Betriebsrats
  • Muster-Betriebsvereinbarungen zur Vermeidung oder Verminderung von Stress, psychischen Belastungen und Burn-Out
Seminartyp
Spezialseminar Seminar für Schwerbehindertenvertreter
Dozent
Godehard Baule, Arbeits- und Organisationspsychologe
Seminargebühr ab 1.240,00 €
1. Teilnehmer: 1.390,00 €
2. Teilnehmer: 1.340,00 €
3. Teilnehmer: 1.240,00 €
Alle Preise zzgl. MwSt. und Hotelkosten

Unser Tipp:
Als Team lässt sich jede Aufgabe gleich viel einfacher bewältigen, das Erlernte und die Strategie, die wir gemeinsam im Seminar entwickeln, noch leichter in die Praxis umsetzen. Dabei helfen euch unsere attraktiven Staffelpreise.