Seminar-Nr.
34
Allgemeines Arbeitsrecht für die Schwerbehindertenvertretung
mit Besuch eines Arbeitsgerichts
Gerade die Vertrauenspersonen der schwerbehinderten Menschen brauchen besonders umfängliche Kenntnisse in einer Vielzahl von Themen, sind sie doch in der Regel bei der Erfüllung der ihnen nach dem Gesetz übertragenen Aufgaben weitgehend auf sich gestellt. Dazu gehören auch Grundkenntnisse im allgemeinen individuellen und kollektiven Arbeitsrecht, die in diesem Seminar vermittelt werden. Daneben gibt das Seminar einen Einblick in die praktische Arbeit der Arbeitsgerichte, um deren Bedeutung für die Vertretung der Schwerbehinderten treffsicherer einschätzen zu können.
  • Die arbeitsrechtliche Stellung der Schwerbehindertenvertretung nach SGB IX
  • Bedeutung von Arbeitsrecht und Rechtsprechung für die Beratungstätigkeit der Schwerbehindertenvertretung
  • Aufgaben des Betriebsrats nach dem Betriebsverfassungsgesetz
  • Zusammenarbeit zwischen Schwerbehindertenvertretung und Betriebsrat zur Interessenvertretung behinderter Arbeitnehmer, insbesondere nach §§ 32, 52 und 59a BetrVG
  • Systematik des Arbeitsrechts und Grundrechte im Arbeitsverhältnis
  • Stellung und Aufgaben der Schwerbehindertenvertretung in der Betriebsratssitzung
  • Gemeinsame Interessenvertretung in folgenden Regelungsfeldern:
    • Die Anbahnung des Arbeitsverhältnisses - Diskriminierungsverbote nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG)
    • Rechte und Pflichten während des Arbeitsverhältnisses - besondere Schutzbestimmungen für Behinderte und deren Umsetzung, z. B. Zusatzurlaub, Leistungsverweigerungsrecht bei Mehrarbeit
    • Die Beendigung des Arbeitsverhältnisses - der allgemeine Kündigungsschutz der Arbeitnehmer und besondere Schutzbestimmungen Schwerbehinderter
    • Die besondere Berücksichtigung der Interessen Schwerbehinderter bei Interessenausgleich und Sozialplan - die soziale Auswahl
  • Die Arbeitsweise der Arbeitsgerichte im Hinblick auf das Schwerbehindertenrecht (SGB IX) - Rechtsgrundsätze bei der Urteilsfindung und Konsequenzen für die Arbeit der SBV
  • Vorbereitung und Teilnahme an einer Arbeitsgerichtsverhandlung und Auswertung mit der Vorsitzenden Richterin
Nach dem Seminar kennst du die wichtigsten arbeitsrechtlichen Grundbegriffe und du kannst deine schwerbehinderten Kollegen kompetent beraten und vertreten.
Grundkenntnisse im SGB IX werden bei diesem Seminar vorausgesetzt.
Seminartyp: Spezialseminar
Seminar für Schwerbehindertenvertreter
Termin: 29. Mai - 02. Juni 2017, Travemünde (Ostsee)
Dozenten: Dieter Elbers, Jurist, Disability Manager, Diplom-Sozialwirt
Astrid Küther, Vorsitzende Richterin am Arbeitsgericht Lübeck
Seminargebühr: € 1.095,00 zzgl. MwSt.
Facebook: